Posted by on April 27, 2016

Theater der Unterdrückten

In diesem Workshop wollen wir uns mit Themen, die uns betreffen, mit den Mitteln des Theaters beschäftigen.

Fragen, die uns beschäftigen werden:

  • Wo widerfahren mir Ungerechtigkeiten, wofür setze ich mich ein?
  • Welche unterschiedlichen Meinungen gibt es innerhalb von aktivistischen Gruppen und wie
    gehen wir damit um?
  • Was ist der besondere Nutzen von Theater in der Politik?

Außerdem wird es natürlich darum gehen, unsere vielfältigen Antworten auf diese Fragen
spielerisch und mit großer Freude darzustellen!

Dieser Workshop wird kein Methodenworkshop sein, d.h. Teilnehmende werden nicht grundlegend
in das Anleiten von Methoden oder Theorien des Theaters der Unterdrückten eingeführt, sondern es geht uns
um inhaltliche Auseinandersetzungen!

Mindestens 8 TeilnehmerInnen, maximal 20.

Leitung: Joschka Köck